Vertreterversammlung der Volksbank Viersen

Vertreterversammlung der Volksbank Viersen zum Geschäftsjahr 2018
Vertreterversammlung der Volksbank Viersen zum Geschäftsjahr 2018

Mit einem Zitat von Goethe eröffnete Wiltrud Wolters, Aufsichtsratsvorsitzende der Volksbank Viersen, die diesjährige Vertreterversammlung im Dülkener Bürgerhaus: „Das Leben gehört dem Lebendigen an. Und wer lebt, muss auf Veränderungen gefasst sein.” Das Thema Veränderungen und wie die Volksbank Viersen diese Veränderungen im Griff hat, zog sich anschließend wie ein roter Faden durch den Vorstandsbericht. Der Vorstandsbericht umfasste Erläuterungen zu den Bereichen Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung und Ausblick in 2019.

Bilanz

Die Bilanzsumme stieg im letzten Jahr auf 833,7 Millionen Euro, was einer Steigerung von 3,94 % entspricht.
Die Aktivseite der Bilanz verzeichnete bei den liquiden Mitteln und Bankguthaben einen Anstieg von 8,59 % gegenüber 2018 auf 302,4 Millionen Euro.
Das betreute Kundenvolumen stieg um 1,16 % auf insgesamt 793,7 Millionen Euro an.
Auch das Anlagevermögen konnte deutlich gesteigert werden, unter anderem durch den Umbau der Hauptstelle am Dülkener Neumarkt. Mit dem Umbau hat sich das komplette Konzept Bank verändert, das von Jürgen Cleven erläutert wurde.
Auf der Passivseite der Bilanz konnte das betreute Kundenanlagevolumen, das im letzten Jahr bereits die 1 Milliarden-Marke knackte, erneut gesteigert werden auf über 1,1 Milliarden Euro.
Das Eigenkapital stieg von 88,4 Millionen Euro auf 91,8 Millionen Euro an, was einer Steigerung von 3,81 % entspricht.

Gewinn- und Verlustrechnung

Sowohl Zins- als auch Provisionsüberschuss fielen leicht ab. Der Zinsüberschuss verzeichnete ein Minus von 4,85 %, der Provisionsüberschuss ein Minus von 4,38 %.
Der Personalaufwand blieb in etwa auf Vorjahresniveau bei aktuell 10,4 Millionen Euro.
Trotz kleinerer Umgestaltungen der Geschäftsstellen Süchteln und Waldniel fiel der Sachaufwand leicht auf 5,3 Millionen Euro.
Der gesamte Verwaltungsaufwand (Personalaufwand, Sachaufwand, Abschreibungen und Aufwendungen) blieb in etwa auf Vorjahresniveau und betrug in 2018 insgesamt 17,5 Millionen Euro.
Das durchschnittliche Geschäftsvolumen der Volksbank Viersen lag bei erfreulichen 1,04 % und damit 0,15 % über dem Durchschnitt der Volksbanken im Verbandsgebiet.
Die Volksbank Viersen zahlte im letzten Jahr insgesamt 1.314.000 Euro Gewerbesteuer an die Stadt Viersen und die Gemeinden Schwalmtal und Niederkrüchten.
Wie in den letzten Jahren schlug der Vorstand der Versammlung eine Dividende in Höhe von 6 % vor. Der Vorschlag wurde von der Versammlung angenommen.

Ausblick in das Jahr 2019

Der Ausblick in das laufende Jahr wurde von zwei Großereignissen bestimmt:
Am 7. Juli wird die umgestaltete Hauptstelle in Dülken offiziell eröffnet. Bis dahin werden alle Arbeiten im 1. Obergeschoss fertiggestellt sein. Alle Kunden und Nachbarn sind herzlich eingeladen, sich ihre Volksbank Viersen anzusehen.

Das zweite wichtige Ereignis ist die EDV-Umstellung des Banksystems, die wegen der Fusion der beiden genossenschaftlichen Rechenzentralen notwendig ist. Sie findet im August 2019 statt. Die Vorbereitungen dafür laufen bereits seit mehreren Monaten. Cleven bezeichnete die technische Umstellung als den richtigen Schritt in die Zukunft.

Weiterhin:
Der Start in das aktuelle Geschäftsjahr verlief positiv. Es ist ein Wachstum im Kreditgeschäft sowie in Wertpapier- und Kundenanlagen zu verzeichnen.
Von einem Konjunkturabschwung kann keine Rede sein.
Wegen der immer noch andauernden Niedrigzinsphase wächst der Beratungsbedarf nach alternativen Anlagemöglichkeiten zum Beispiel in Wertpapiere.

Mit diesen positiven Worten beendeten die Vorstände Jürgen Cleven und Michael Willemse ihren Bericht, bevor Karl-Heinz Boymanns, stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, die Leitung der Versammlung übernahm.

Formalien

Der Bericht des Aufsichtsrates wurde zur Kenntnis genommen.
Der Prüfungsbericht wurde von Walter Bors verlesen und von der Versammlung genehmigt.
Auch die Feststellung des Jahresabschlusses und die Verwendung des Jahresüberschusses wurden von der Versammlung genehmigt.
Aufsichtsrat und Vorstand wurden einstimmig entlastet.

Wiederwahl von Aufsichtsratsmitgliedern

Im Verlauf der Versammlung wurden drei Aufsichtsratsmitglieder einstimmig wiedergewählt. Wiltrud Wolters, Alfons Butzen und Norbert Vortmann  können damit ihre wichtige Aufgabe im Aufsichtsrat der Volksbank Viersen für drei weitere Jahre fortsetzen. Unmittelbar nach der Vertreterversammlung wurde Wiltrud Wolters auch als Vorsitzende des Aufsichtsrates wiedergewählt.

Die Hinweisaufkleber sind angebracht. Bitte beachten: Freitag ab 12 Uhr ist wegen IT-Umstellung geschlossen! #vobavie stellt IT um = Einschränkungen. Infos: volksbankviersen.de/umstellung ...

27 0

A propos Wasser: Der Keller hat unfreiwillig zu viel abbekommen. #vobavie saugt Tag und Nacht Wasser ab ...

13 1

Man soll ja viel trinken, am besten Wasser. Der Wasserwobbler erinnert den Kollegen daran. #vobavie trinkt Wasser ...

24 1

Obsttage bei der #vobavie, damit wir fit sind bei der Umstellung. 😁 ...

37 0

Das größte Kunstfestival für bildende Kunst am Niederrhein wirft seine Schatten voraus. Bei der heutigen Pressekonferenz wurden alle Neuerungen erläutert. Kunst in Viersen? Nicht ohne die #vobavie. ...

38 1

Was könnte das wohl sein? Die Antwort gibt's am Sonntag beim Tag der offenen Türe von 12 bis 16 Uhr in der Hauptstelle in Dülken. Kommen, gucken, mitfeiern. #vobavie ...

23 0